Reservieren
Blog
Zurück zum Blog
#Gastronomie

Mallorcas Kulinarisches Angebot im Herbst

Mallorca erwacht in den Herbstmonaten wieder zum Leben, das Landschaftsbild wird vielseitiger und überall riecht es intensiver, besser, anders. In dieser Jahreszeit trägt ein Großteil der Arbeit im Frühjahr im wahrsten Sinne des Wortes Früchte. Erntefrisches Obst und Gemüse der Jahreszeit kommen jetzt auf den Tisch und bereichern das Angebot der Restaurants mit einer Note traditionell mallorquinischer Kochkunst.

Die Regenfälle im Herbst ermöglichen es auch Pilzsammlern, gelegentlichen Sammlern und Profis, ihrer Leidenschaft wieder nachzugehen. An den besten Plätzen am Fuß der Tramuntana-Berge warten die köstlichsten Pilze, Edelreizker, Austern-Seitlinge oder Blutreizker, nur darauf, von Sammlern mit Pilzblick entdeckt zu werden.

Der Herbst hält für uns auch ein reichhaltiges gastronomisches Angebot bereit, das auf Traditionsbewusstsein der Einheimischen und mallorquinischer Kochkunst beruht. Dazu zählen neben vielen anderen Gaumenfreuden auch so erlesene Gerichte wie “arròs brut”, “tarta de champiñones”, “pescado con pimientos ” und Beigaben wie das “condonyat”.

Mit diesem kurzen Überblick möchten wir Ihnen einige der wichtigsten Produkte vorstellen, die einen Großteil der herbstlichen Gerichte bereichern. Typisch für den Herbst auf Mallorca sind Batatas, eine Art Süßkartoffeln, die auf kleinem Feuer in den traditionellen Holzöfen gegart werden. Es gibt zwei verschiedene Arten, rote und weiße. Die roten sind süßer im Geschmack und sämiger, während die weißen in der Form an eine langgestreckte Kartoffel erinnern und nur leicht süß sind. Das Beste an Süßkartoffeln ist, dass ihr Kaloriengehalt und der glykämische Index niedriger liegen als bei der herkömmlichen Kartoffel, ein Leckerbissen also, der sogar bei strengsten Diäten empfohlen wird.

Noch einen Hochgenuss, der im Herbst auf Mallorca nicht fehlen darf, bieten die Verkaufsstände für Kastanien. Die über offenem Feuer gerösteten Maronen zergehen förmlich auf der Zunge.

Ganz gleich, ob man ein Dessert mit einer außergewöhnlichen Note verfeinern oder einfach nur so zwischendurch ein bisschen naschen möchte, es gibt nichts Besseres als Maronen. In der Levante-Region wie auch auf dem gesamten balearischen Archipel gehört die Esskastanie seit jeher zu den Nüssen und Trockenfrüchten, die in der einheimischen Küche Anwendung finden.

Wenn die für diese Monate so typischen Maronenstände auf der Insel öffnen, ist der Winter nicht mehr weit. Eine beliebte Tradition ist dann ein Streifzug durch die Altstadtgassen Palmas und anderer Orte, um Maronen zu essen. Ihr Energiegehalt und ihre Wärme lassen einen Spaziergang in der vorwinterlichen Zeit zum reinsten Vergnügen werden.

Mit dem Herbst kommt auch die Zeit für „arròs brut“, eins der besten Reisgerichte Mallorcas. Dieser kräftige Reiseintopf ist nichts für die heißen Sommermonate. Erst mit den besten herbstlichen Zutaten wie den typischen „picornells“, verschiedenen Fleischsorten und Gemüse wird er zum kulinarischen Hochgenuss. Auf gar keinen Fall sollte man die Insel wieder verlassen, ohne vorher diese Köstlichkeit probiert zu haben.

Weitere Delikatessen im Herbst auf Mallorca sind die über offenem Feuer gegarte mallorquinische „butifarra“ und „sobrasada“.

In der Nacht wird es jetzt wieder kalt und das bedeutet, dass wir wieder unsere Wurstspezialitäten, je nachdem, welche man bevorzugt, auf dem typisch offenen Holzfeuer zubereiten können. Wenn Sie „sobrasada“ schon mal probiert haben, wäre die Paprikawurst vom Grill die nächsthöhere Stufe. Ein Geschmack, so einzigartig und delikat, dass es bei einer Kostprobe ganz sicher nicht bleiben wird.

Und was hat Mallorca an Früchten zu bieten? Ohne jeden Zweifel, den Granatapfel. Die runde Frucht, die im Inneren blutrote und essbare süße Fruchtkerne verbirgt, ist die Lieblingsfrucht aller Kinder und aller Naschkatzen. Allein schon das Öffnen der Frucht ist ein aufregendes und unterhaltsames Erlebnis, wie sie sich anfühlt, und dann erst der unverkennbare, fruchtig liebliche Geschmack. Ganz unbestritten ist der Granatapfel die Majestät des Herbstes.

Aber das ist noch lange nicht alles, im Herbst werden die ersten Clementinen reif, eine Art kleine und besonders süße Orange. Diese ersten Clementinen, so wird von den ältesten Mallorquinern überliefert, haben heilende und reinigende Eigenschaften. Also holen Sie sich auf jeden Fall ein Kilo Clementinen! Und mit ihnen ist die Liste der typischen Herbstspezialitäten Mallorcas immer noch nicht vollständig: Feigen, Äpfel oder Weintrauben und noch vieles mehr sind in dieser Jahreszeit auf den hiesigen Märkten und auf den Tischen zu finden.

Zurück zum Blog
Jetzt
Buchen
Gestalten Sie Ihren Aufenthalt:
0 Erwachsene
0 Kinder
Kind 1
1 Jahre
Kind 2
1 Jahre
0 Erwachsene
0 Kinder
Kind 1
1 Jahre
Kind 2
1 Jahre

Danke für deine Nachricht!